Cookie policy: This site uses cookies (small files stored on your computer) to simplify and improve your experience of this website. Cookies are small text files stored on the device you are using to access this website. For more information on how we use and manage cookies please take a look at our privacy and cookie policies. Some parts of the site may not work properly if you choose not to accept cookies.

sections
Home > Pure Storage > Next-Generation Architectures erobern den Markt für primären Flash-Storage
 

Next-Generation Architectures erobern den Markt für primären Flash-Storage

White Paper Published By: Pure Storage
Pure Storage
Published:  Oct 09, 2018
Type:  White Paper
Length:  6 pages

Flash-Storage dringt immer mehr in die Mainstream- atenverarbeitung vor. Dadurch verstehen die Unternehmen zunehmend nicht nur die Performance-Vorteile, sondern auch die sekundären wirtschaftlichen Vorteile, die mit einer Flash- Implementierung im großen Maßstab verbunden sind. Dank der Kombination all dieser Vorteile – geringere Latenzen, höherer Durchsatz und größere Bandbreite, höhere Storage-Dichten, deutlich geringerer Energie- und Platzbedarf, höhere CPU-Auslastung, geringerer Bedarf an Servern und damit verbunden geringere Softwarelizenzgebühren, geringere Administrationskosten und eine größere Zuverlässigkeit auf Einheitenebene – erweist sich die Verwendung von AFAs als eine wirtschaftlich überzeugende Alternative zu den herkömmlichen Storage -Architekturen, die ursprünglich für Festplattenlaufwerke (HDDs) konzipiert waren. Während die Wachstumsraten für Hybrid-Flash-Arrays (HFAs) und für ausschließlich in Verbindung mit HDDs verwendete Arrays steil nach unten gehen, gehören die Wachstumsraten von AFAs heute zu den höchsten im Bereich externer Storage-Lösungen. Bis zum Jahr 2020 wird von einer kumulierten jährlichen Wachstumsrate von 24,9 % ausgegangen.



Tags :